Betroffene

Willkommen bei Dermaguard

Als Organtransplantierter besteht für Sie ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Hautkrebs. Der weisse Hautkrebs ist der häufigste Tumor nach Organtransplantation und betrifft bis zu 70% der Patienten innerhalb von 20 Jahren nach Transplantation. Für viele Patienten kann dies zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führen. Zahlreiche chirurgische Eingriffe sind belastend in Hinsicht auf Schmerzen, Heilung, Zeit und Kosten und können bis zur körperlichen Entstellung führen. Am meisten gefürchtet sind Ableger, die lebensgefährlich für die Betroffenen sind.

 

Das Auftreten von weissem Hautkrebs wird beeinflusst durch das Alter des Patienten, den Hauttyp, die UV- Sonnenbelastung und die Zusammensetzung und Einnahmedauer der immunsuppressiven Medikamente.

 

Leider werden Schutzmassnahmen, vor allem gegen Sonnenstrahlung, von den Betroffenen noch ungenügend genutzt. Dazu gehören richtiges Verhalten, angemessene Kleidung und das Auftragen von Sonnenschutzcrème mit hohem Lichtschutzfaktor. Mit den richtigen Schutzmassnahmen kann die Entwicklung von Hautkrebs stark gebremst werden. Zudem können Vorstufen von Hautkrebs bei frühzeitiger Erkennung mit geringem Aufwand behandelt werden. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, wie Sie sich wirkungsvoll vor Hautkrebs schützen und als Organtransplantierter eine hohe Lebensqualität beibehalten können.

 

Um Ihnen die Informationsbeschaffung zu erleichtern, bietet Dermaguard auf dieser Webseite freien Zugang zu wichtigen Informationen in Form von Factsheets, Broschüren, Vorträgen, Postern, einem Film und vielem mehr. Alle Informationen auf dermaguard.ch stehen zu Ihrer freien Verfügung und dürfen an Dritte weitergegeben werden. Des Weiteren finden Sie auch unterhaltende und interaktive Elemente, die es Ihnen beispielsweise erlauben, Ihren aktuellen Wissensstand anhand eines Quiz oder Spiels zu überprüfen und allenfalls zu verbessern.