Dermato-Allergology

Arbeitsgruppe Dermatoallergologie

Die AG Dermatoallergologie der SGDV umfasst niedergelassene und an Kliniken tätige Dermatologen , die ein Interesse für die Dermatologische Allergologie haben und auf dem Gebiet aktiv sind, Sie ist aus der SCDRG (Swiss Contact Dermatitis Research Group) hervorgegangen, die auch heute noch die Core Group darstellt.

Aufgaben

  1. Innerhalb der AG werden Diagnose-und Behandlungsrichtlinien besprochen, festgelegt und publiziert, 2. Die AG widmet sich der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Dermatoallergologie einschliesslich Berufsdermatologie.
  2. Die AG übernimmt die Organisation und Durchführung der Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Dermatoallergologie, isbesondere des Dermato-allergologischen Weiterbildungskurses der SGDV Sie arbeitet aktiv an der Ausarbeitung der Weiterbildungsordnung für Dermatologen für den Themenbereich Dermatoallergologie mit.
  3. Die AG behandelt versicherungstechnische Fragen, vor allem bei Berufsdermatosen, in Zusammenarbeit mit der SUVA und anderen Berufskrankheit- und Unfallversicherungen.
  4. Es werden gesundheitspolitische Fragen besprochen. Speziell werden Probleme zum Abrechnungswesen und deren Auswirkung auf die Patientenbetreuung diskutiert.
  5. Die AG beobachtet die Ausbreitung allergischer Erkrankungen und Sensibilisierungen (Dermatovigilanz), steht dabei in engem Kontakt mit europäischen Organisationen, insbesondere der IVDK und der ESSCA und schlägt geeignete Massnahmen vor.
  6. Die AG arbeitet eng mit nationalen und internationalen Gesellschaften, insbesondere der ESCD auf dem Gebiet der Allergologie und Berufsdermatologie zusammen.

Ziele

Das Hauptziel ist die Repräsentation, Förderung und Stärkung der Dermatoallergologie als wichtiges dermatologisches Fachgebiet innerhalb und ausserhalb der SGDV unter besonderer Berücksichtigung der Erkennung, Differenzialdiagnostik und Behandlung atopischer, allergisch und/oder immunologisch bedingter Hauterkrankungen, der Diagnostik allergischer Erkrankungen einschliesslich Hauttests und deren Interpretation.

Mitglieder

a. Die AG steht allen ordentlichen und ausserordentlichen Mitgliedern der SGDV offen.

 

b. Zur Mitarbeit sind Fachärzte für Dermatologie und Venerologie (mit oder ohne Facharzt Allergologie, klinische Immunologie) sowie Weiterbildungsassistenten aufgefordert. Eine Mitarbeit in der AG ist auch für Vertreter anderer Fachgesellschaften möglich, sofern sie ausserordentliches Mitglied der SGDV sind.
 

Organisationsstruktur

Präsident: Prof. Dr. Andreas Bircher

     Sekretär: Dr. Rita Sigg


Verbindung zu nationalen Gesellschaften
     SGAI: Prof. Dr. Andreas Bircher
     SUVA: Dr. Hanspeter Rast

Verbindung zu internationalen Fachgesellschaften
     ESCD: Prof. Dr. Andreas Bircher, Dr. Philipp Spring
     GERDA: Prof. Dr. Andreas Bircher, Dr. Philipp Spring
     ABD:
     DKG:
 

Mitarbeit im IVDK:

     Dermatologische Klinik des Universitätsspital Basel
     Prof. Dr. A. Bircher


     Universitätsklinik für Dermatologie, Inselspital
     Prof. Dr. D. Simon

 

     Dermatologische Klinik der Univeritätsspital Zürich
     Prof. Dr. B. Balmer-Weber

 

     CEDDECC Epalinges und dermatologische Klinik, CHUV
     Dr. Philipp Spring


 


 

Treffen

AG-Treffen 2x pro Jahr mit Dermatovigilanz, Informationen, interner Fortbildung/Journal Club

 

Workshop zu SGDV-Jahrestagung: jährlich

 

Kurs Dermatoallergologie: alle 2 Jahre

-

Links: