CIRS

Critical Incident Reporting System

Das Bundesamt für Gesundheit und die FMH erwarten von den Fachgesellschaften die Einrichtung eines Meldesystems für Critical Incidence Reporting um eine Qualitätsverbesserung zu ermöglichen. Mit diesem System sollen geschehene Fehler anderen Kollegen anonym aufgezeigt werden und damit ein Lerneffekt erzielt werden.

Die Errichtung einer CIRS-Datenbank auf dem Server der SGDV wurde initiiert und die Universitätskliniken gebeten, an den klinischen Demonstrationen der Jahresversammlung je einen CIRS-Fall zu demonstrieren. Diese Fälle können dann nach der Jahresversammlung auf dieser Seite eingesehen werden. 

Durch das Ausfüllen des nachfolgenden Formulars können Sie ein kritisches Ereignis (verursacht durch die Behandlung/Betreuung des Patienten und nicht durch das Grundleiden des Patienten) anonym in die CIRS-Datenbank der SGDV eingeben. 

1. Berichterstattung:

Wer:

Bezug des Berichterstatters zum Ereignis:

2. Patient

Alter:

Versorgungsart:

3. Vorfall

Kontext?

Anzahl Arbeitsstunden bis zum Ereignis

Wo ist der Vorfall passiert?

Berufsgruppe des Verursachenden

Bitte Beschreiben Sie die Situation bis zum Eintreten des Ereignisses, ohne jene Details, die den Patienten oder Sie identifizieren könnten
Ab Eintreten des Ereignis

Folge des (Beinahe-) Fehlers (falls bereits bekannt)

Vermeidbarkeit

4. Beurteilung

Persönliche Faktoren?

Kommunikations probleme (Arzt steht synonym für das ganze Praxisteam)

Systemfaktoren?

Fälle die keine richtigen CIRS Fälle sind (sondern eher Haftpflichtfälle) können vom CIRS Verantwortlichen gelöscht werden.

Sind alle Angaben korrekt? Dann klicken Sie bitte hier.